Montag, 30. November 2015

Six Degrees North - Hop Harvest 2015

Heute gibt es mal wieder etwas von direkt um die Ecke. Die auf belgische Biere spezialisierte Brauerei Six Degrees North befindet sich gerade einmal etwa 15 Meilen von Aberdeen an der schottischen Ostküste in Stonehaven und hat mit dem Hop Harvest ein Belgian Ale mit frisch geerntetem, britischen Progress Hopfen eingebraut. An der Nase glänzt mit würzigem Aroma sowie Banane und Nelke jedoch erst einmal der belgische Hefestamm, doch zeigen sich auch grasige Noten des Hopfens. Am Gaumen dominiert ebenfalls die Hefe, sodass dieses 6% starke Bier bei einer Blindverkostung durchaus als kräftiges Hefeweizen durchgehen könnte. Eine interessante Herbe zeigt sich dennoch zum Schluss und macht das Bier mit leicht ledriger Adstringenz etwas "chewy", was mir jedoch gut gefällt. Alles in allem gibt der innerhalb von 48 Stunden nach der Ernte eingesetzte Progress Hopfen jedoch nicht ganz so viel her.

Knusperfaktor 6/10


Donnerstag, 26. November 2015

Left Hand Brewing - Milk Stout

Beim Milk Stout von Left Hand Brewing in Colorado wurde für die Gärung (wie es für ein Milk Stout nun mal üblich ist) Laktose, also Milchzucker zugegeben. Außerdem ist noch Kaffee im Spiel. Da geht einiges und das bestätigt auch die Verknusperung. Tolle Röstaromen, Kaffee und eine dicke Portion Vollmilchschokolade sind schon an der Nase zu vernehmen. Geschmacklich kommt es echt mit einer ganzen Menge Restzucker daher, dem die besagten Röstaromen mit einer feinen Herbe zum Schluss jedoch gut entgegen steuern. Wirklich ausgezeichnete Balance - jedoch hätte ich noch lieber das "Nitro" Milk Stout probiert, bei dem (wie man es z.B. von Guinness kennt) Stickstoff für ein noch sanfteres Mundgefühl sorgt. Dennoch für 6% eine übertrieben gute Drinkability!

Knusperfaktor 8/10


Sonntag, 22. November 2015

Brewski - Passion Feber IPA

Heute gibt es ein IPA aus Schweden. Brewski heißt die kleine Brauerei, welche sich in Helsingborg befindet. Ich bekam dieses Bier von einem Kollegen geschenkt, der mir erzählte, dass die kunterbunten Designs auf den Labels alle mit Buntstiften vom Sohnemann des Brauereibesitzers gekrickselt wurden. Das Passion Feber IPA wurde mit Passionsfrucht bzw. Maracuja eingebraut und schon beim Schnuppern am Glas bleibt das nicht unbemerkt - die fruchtigen Hopfenaromen von Mango und Litschi vermischen sich mit denen von der Passionsfrucht und und machen einen sehr erfischenden Eindruck. Beim ersten Schluck kommt sofort Freude auf, denn nicht nur die Fruchtigkeit der Maracuja macht Spaß, sondern auch die Säure ist mega präsent auf Zunge und Gaumen. Dazu ein ziemlich trockener Abgang, der durch fein abgestimmte Bittere glänzt. Eine Idee, die brilliant umgesetzt wurde. Ich würde sehr, sehr gern auch die anderen Brewskis probieren. Volle Punktzahl.

Knusperfakor 10/10


Mittwoch, 4. November 2015

Ballast Point - Big Eye IPA

Das dritte Bier von Ballast Point aus San Diego ist dran. Diesmal ist es das Big Eye IPA, welches mit Columbus und Centennial Hopfen gestopft wurde. An der Nase gibt es dementsprechend allerlei exotische Früchte zu riechen. Mango und Ananas lassen beim Geschmack ebenfalls grüßen, wobei sich eine gesunde Portion Karamell und Biscuit hinzugesellen. Zum Schluss hin wird es sehr bitter und trocken - alles so wie es sein muss bei einem IPA aus Kalifornien. Deshalb braucht man da auch gar nicht lange um den Brei reden. Sehr, sehr solide und gut!

Knusperfaktor 9/10


Montag, 2. November 2015

Ballast Point - Fathom IPL

Das nächste Bier von Ballast Point wird verknuspert und nennt sich Fathom IPL bzw. India Pale Lager. Dieser immer beliebter werdende Stil vereint Kaltvergärung mit Lager Hefe und intensives Hopfenaroma eines IPAs. Das hopfengestopfte Fathom riecht schön fruchtig nach Mango, Citrus mit angenehmer Piniennote. Im Geschmack dominieren ebenfalls exotische Früchte zusammen mit einer ordentlichen Portion leicht verbranntem Karamell, was in eine lang anhaltende Bittere zum Schluss mündet. Die Hefe hält sich im gesamten Verlauf weitestgehend zurück und lässt dem Aromahopfen freie Fahrt, allerdings kommen die 7% Alkoholgehalt geschmacklich doch sehr stark zum Vorschein.

Knusperfaktor 7/10


Sonntag, 1. November 2015

Ballast Point - Wahoo White

Heute gibt es ein Witbier aus Kalifornien und zwar das Wahoo White von Ballast Point, welches dem traditionellen Rezept nach mit Koriandersamen und Orangenschalen eingebraut wurde. An der Nase dominiert zunächst ein von der Hefe stammender Duft nach Nelke und Bisquit, was in Kombination mit der Orangenschale, die sich dezent im Hintergrund hält ganz gut kommt. Geschmacklich kommt dieses Wit überdurschnittlich süß daher, überzeugt aber ansonsten durch solide fruchtig-frische Zitrusaromen, die durch eine feine Säure abgerundet werden. Ich hatte bisher noch nie ein Wit, bei dem für meinen Geschmack genug Koriander im Spiel war und auch bei diesem hätte ich mir da mehr Mut zur Würze gewünscht. Trotzdem ein Beispielhaftes Bier dieser Art.

Knusperfaktor 7/10