Montag, 8. Dezember 2014

Advent, Advent: Das Weihnachtsbier von Mönchshof

Aus Kulmbach kommt das nächste Bier der kalten Jahreszeit. Und zwar gibt es heute das Weihnachtsbier von Mönchshof ins Glas. Mit etwas mehr Stammwürze sowie Alkohol als das 'Original' soll dieser Tropfen mehr kräftige Würze auf den Festtagstisch zaubern. Dazu soll eine dezente Hopfennote für den letzten Schliff sorgen. Es macht Plopp und schon kann's losgehen mit der Verknusperung.


Notizen
  • Schaum: Dicke Krone, schneeweiß, stabil
  • Farbe: Kräftiges Gelb mit leichtem Orangestich, blank
  • Geruch: Malzsüßlich, heuartig, seifig

Im Antrunk präsentiert sich das Weihnachtsbier überraschend leicht, ja fast schon erfrischend. Die Kohlensäure übertreibt es nicht und gefällt mir beim Einstieg ziemlich gut - schönes Mundgefühl. Der Malzkörper ist zwar auch mit einigen süßlichen Akzenten vorhanden, fällt alles in allem aber relativ flach aus. Die gelb-orangene Farbe in Kombination mit der Stammwürze suggeriert dem Verkoster da etwas mehr Vollmundigkeit, was ich recht schade finde. Dennoch sorgt das leicht karamellige Fundament für eine angenehme Süffigkeit, was zur Mitte hin von herben Hopfennoten solide aufgefangen wird. Zum Schluss kommt leider ein leicht metalliger sowie seifiger Nachgeschmack auf, der mir nicht so gut gefällt. Am Gaumen bleibt im Abgang noch etwas Bittere vom Hopfen hängen, was wiederum positiv hervorzuheben ist. 

Insgesamt eine durchwachsene Leistung aus dem Hause der Kulmbacher Brauerei. Wenig Wiedererkennungswert, aber eine ordentliche Drinkability.

Knusperfaktor 5/10 - Prost!


Beerfacts

Alkohol: 5,6% vol., Stammwürze: 13,4%, Bittereinheiten: Keine Angabe

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt

Netz


Bezugsquellen

Deutschlandweit in vielen Getränkemärkten



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen